Elisa Garrett

Sprache und Literatur sind schon lange ein Teil meines Lebens. Aus diesem Grund absolvierte ich ein sprach- und literaturwissenschaftliches Studium, war für mehrere Jahre als Dozentin in dem Bereich tätig und gründete vor vier Jahren das Lektorat. Am liebsten optimiere ich fachliche und literarische Texte, da sie meine akademische Tätigkeit prima ergänzen.

Akademische Vita und Erfahrungsprofil

2013–2016 B. A. Germanistik und Soziologie (Universität Bayreuth)
2016–2018 M. A. Literatur im kulturellen Kontext (Universität Bayreuth)
2016–2018 Studentische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth
2018–2021 Dozentin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth und der Virtuellen Hochschule Bayern
Seit 2018 Freie Lektorin für Lektorat Garrett
Seit 2019 Freie Autorin für den Internationalen Verband der deutschen Kultur (IVDK)

Lektorat und Literaturwissenschaft

Diese beiden Bereiche gehen für mich Hand in Hand – sie ergänzen sich gegenseitig und können sich optimal unterstützen. Als Literaturwissenschaftlerin untersuche ich Schriften und deren Wirkung beim Lesen, als Lektorin ist für mich genau das relevant: Wie funktioniert der Text am besten, mit welchen Methoden und stilistischen Mitteln kann er sich bestmöglich entfalten?

In meinen Studien bediene ich folgende Fachbereiche und Themen:

  • Räumliche Darstellungsmodi
  • Visuelle Ästhetik (durch Sprache)
  • Realistisches Erzählen
  • Kognitive Poetik

Jeder Bereich unterstützt den Text in seiner Wirkung nach außen.
Mein Anliegen besteht darin, meine Erkenntnisse aus der Forschung mit dem Lektorat zu verbinden.

Meine Projekte

Publikationen, Seminare und Kurse, Vereine und Förderungen.

Interview

Diverse Fragen von Kund:innen zu meiner beruflichen Tätigkeit.